Phytotherapie

Die Phytotherapie ist die Lehre von der Verwendung der Heilpflanzen als Arzneimittel. Die Pflanzenheilkunde gehört weltweit zu den ältesten medizinischen Therapien, sie prüft Heilpflanzen und ihre Inhaltsstoffe hinsichtlich ihrer therapeutischen Wirkung.

Heilpflanzen der Phytotherapie

In der Pflanzenheilkunde kommen nur ganze Pflanzen oder Pflanzenteile (Blüten, Blätter, Samen, Wurzeln, Rinde) zur Anwendung. Die Pflanzenstoffe werden nachfolgend als Tee, Aufguss, Saft, Tinktur, Extrakt und Pulver verwendet. Eine Heilpflanze kann verschiedene Wirkungen haben und bei verschiedenen Erkrankungen angewendet werden. Die Wirksamkeit der Heilpflanzen wird durch unterschiedliche Einflussfaktoren beeinflusst, hierzu zählen u.a. Klima, Standort, Erntezeitpunkt, Herstellung und Lagerung. Die traditionelle Pflanzenheilkunde basiert auf Erfahrungswerten und traditioneller Medizin. Eine Vielzahl von Wirkungen von Heilpflanzen sind wissenschaftlich nicht erforscht, eine große Bedeutung besitzt die Dosis- Wirkung- Beziehung. Bei allen Zubereitungsarten von Pflanzen spielt die Auslösungszeit eine Rolle, in welcher sich bestimmte Stoffe der Pflanze auflösen. Pflanzenteile können u.a. mit heißem Wasser übergossen werden (Infus), in heißem Wasser gekocht werden (Dekokt) oder mit kaltem Wasser übergossen werden (Mazerat) und nachfolgend abgeseiht werden.

Anwendung der Phytotherapie

Phytopharmaka werden erfolgreich in der Therapie von leichten bis mittelschweren chronischen Erkrankungen eingesetzt. Die pflanzlichen Arzneimittel finden u.a. Anwendung bei:

  • Atemwegserkrankungen
  • arteriellen Durchblutungsstörungen der Beine
  • depressiven Verstimmungen
  • Demenz
  • Harnwegs- und Prostataerkrankungen
  • Herz- und Kreislauferkrankungen
  • Magen- und Darmerkrankungen
  • Lebererkrankungen
  • Schlafstörungen
  • Hirnleistungsstörungen
  • nervösen Angst- und Unruhezuständen
  •  Venenschwäche

Phytopharmaka zeichnen sich im Vergleich zu chemisch hergestellten Arzneimitteln durch eine besonders gute Verträglichkeit aus, sie müssen fachgerecht angewendet werden.